140 Gefahrgut-Profis gesucht

Hamburger Spedition Hoyer übernimmt Großteil der Belieferung für Aral-Tankstellen.

(fu) Ab August übernimmt Logistikdienstleister Hoyer, Hamburg, die Versorgung für rund drei Viertel aller Aral-Tankstellen bundesweit. Der Spezialist für Tanktransporte will dafür 115 neue Auflieger für die Lkw kaufen. Geschäftsführer Gerd Peters erklärte jetzt dem "Hamburger Abendblatt", man werde 140 Mitarbeiter einstellen, gesucht werden vor allem Fahrer mit "ADR-Schein". Da Gefahrgut-Fahrer derzeit sehr überall rar sind, werde das Unternehmen wohl einen Teil der Beschäftigten vom bisherigen Aral-Partner übernehmen, erklärte Peters. Das Berufsbild des Lkw-Fahrers in der Öffentlichkeit müsse deutlich verbessert werden.

Neben Aral beliefert Hoyer auch Esso, Shell und Tamoil mit Kraftstoffen. Mit einem Umsatzplus von fünf Prozent hat die Hoyer Gruppe 2011 erstmals die Milliardengrenze beim Umsatz überrschritten. Das familiengeführte Hamburger Logistikunternehmen ist weltweit aktiv und in den letzten Jahren besonders in China und Osteuropa gewachsen. Das Unternehmen übernimmt Logistikdienstleistungen für Unternehmen und betreibt beispielsweise Anlagen zur Reinigung von Tankwagen.

Produktempfehlungen

Gefahrgut-Newsletter-Mockup.png
ecomed-Storck Gefahrgut

Rund um Gefahrgut bestens bedient: Der Newsletter Gefahrgut bringt Sie wöchentlich auf den aktuellen Stand mit top-aktuellen Meldungen von gefahrgut.de. Tipps zu unseren Produkten und Veranstaltungen sowie hilfreiche Hintergrundinfos erhalten Sie monatlich in einer Spezial-Ausgabe. So bleiben Sie in Sachen Gefahrgut auf dem Laufenden!

Kontakt & Service

E-Mail: kundenservice@ecomed-storck.de | Telefon: +49 (0)89 2183-7922 | Telefax: +49 (0)89 2183-7620

Aktuelle Ausgabe | Alle Hefte | Schulung | Bestellen & Abo | Servicehefte | Veranstaltungen | Shop

Newsletter | Verlag | Kontakt | Mediadaten |Impressum | AGB | Datenschutz

Weitere Online-Angebote der ecomed-Storck GmbH

gefahrgut.de | gefaehrliche-ladung.de | gefahrgut-foren.de | adr-2019.de